Bình Thuận: Überlastete und verschmutzende Mülldeponie, neue Abfallbehandlungsanlage nicht in Betrieb

Beschreibung

Etwa ein Drittel der 520 Haushalte, die in der Nähe der (offenen) Mülldeponie Bình Tú  in der Stadt Phan Thiết leben, leiden seit Jahren unter der schweren Verschmutzung durch die Misswirtschaft dieser „Deponie“. Auf der 26 Hektar großen Deponie werden täglich etwa 400 Tonnen Hausmüll abgelagert, wobei fast keine Behandlungstechniken angewandt werden. Die Abfälle werden direkt in das Kompartiment gekippt und oft offen verbrannt. Die Deponie sollte 2017 geschlossen werden, sobald die Abfallbehandlungsanlage für die Stadt fertiggestellt ist. Jedoch ist  sie um so mehr überlastet worden und verursacht eine erhebliche Umweltverschmutzung, weil die Abfallbehandlungsanlage noch nicht in Betrieb genommen werden kann. Gründe dafür sind mangelnde Mitteln für den Betrieb der Anlage und die Schwierigkeiten bei der Genehmigung des Amtes für natürliche Ressourcen und Umwelt (DONRE).

Der Bau  der Abfallbehandlungsanlage in Phan Thiết begann in 2016. Die Anlage hat eine Gesamtinvestition von 495 Milliarden VNĐ und wurde auf einer Fläche von 10 Hektar im Dorf Tiến Bình, Gemeinde Tiến Thành, errichtet. Sie verfügt über eine Kapazität von 400 Tonnen Hausmüll pro Tag und soll die Abfälle aus der Stadt und dem Bezirk Hàm Thuận Nam behandeln.

Diese Situation stellt die chronischen Schwäche der Hausmüllbewirtschaftung und vor allem die fehlende Verantwortung bei Investitionen und fehlende Kompetenz bei der Überwachung dar.

Verbundene Artikel:
Quảng Trị: Müllverbrennungsanlage nach einmonatigem Betrieb stillgelegt

Quellen und weitere Informationen: “Nhà máy rác xây xong đóng cửa nằm chờ” unter https://nld.com.vn und “Mong sớm đóng cửa bãi rác Bình Tú” unter https://baobinhthuan.com.vn, abgerufen am 25. April 2022.

VD-Office