FloodAdaptVN

Ökosystembasierte Ansätze des Hochwasserrisikomanagements zur nachhaltigen Stadtentwicklung in Zentralvietnam

Dauer

07/2019-12/2020

Integration ökosystembasierter Ansätze in das Hochwasserrisikomanagement zur adaptiven und nachhaltigen Stadtentwicklung in Zentralvietnam

Zentralvietnam zeichnet sich durch eine rasche Urbanisierung aus, insbesondere in kleinen und mittelgroßen Küstenstädten. Gleichzeitig ist die Region mit einem Anstieg der Niederschläge und Starkregenereignissen aufgrund des Klimawandels konfrontiert, was in Kombination mit Landnutzungsänderungen zu häufigeren und intensiveren Überschwemmungen führt.

In diesem Zusammenhang zielt das Projekt FloodAdaptVN darauf ab:

  • die aktuellen Hochwasserrisiko Hotspots zu verstehen und detaillierte Hochwasserrisikoszenarien zu entwickeln
  • Eintrittspunkte und Hindernisse für die Implementierung ökosystembasierter Lösungen zur Reduzierung des und Anpassung an das Katastrophenrisiko (DRR) zu untersuchen, sowie Klimarisikoversicherungslösungen zu sondieren
  • ein Instrument zur Entscheidungsunterstützung für die Priorisierung von Anpassungsmaßnahmen zu entwickeln, basierend auf deren Auswirkungsreduzierung und Kosteneffizienz

Basierend auf einem transdisziplinären Forschungsdesign baut FloodAdaptVN ein starkes Netzwerk lokaler und nationaler Interessengruppen sowie internationaler Experten auf, um die oben genannten Ziele zu erreichen und deren Einbeziehung in relevante lokale, nationale (z. B. nationale Anpassungspläne) und internationale politische Prozesse (z.B. den Sendai Framework für DRR) zu erreichen.

Aufbauend auf den soliden Grundlagen, welche in der Vorbereitungsphase der BMBF-Förderinitiative gelegt wurden, sollen in der Definitionsphase die lokalen Bedürfnisse näher spezifiziert und die bestehende Projektidee verfeinert und fehlende Partner identifiziert werden. Außerdem soll der Antrag für die Forschungs & Entwicklungsphase (Research & Development) gemeinsam entwickelt und eingereicht werden.

Untersuchungsgebiet ist die Küstenstadtregion Hue und ihr Hinterland. Als Machbarkeitsstudie für die F & E-Phase wird eine Versuchsfallstudie mit multitemporaler Fernerkundungsanalyse, umgekehrter Hochwassermodellierung, anfänglicher Expositions- und Vulnerabilitätsbewertung sowie Versuchsanpassungs- und Versicherungslösungen für ein definiertes Stadtentwicklungsgebiet in Hue City durchgeführt.

Die Ergebnisse dieses Pilotprojekts werden gemeinsam mit dem Ausschuss für Hochwasser- und Sturmschutz (CFSC) und dem Ministerium für natürliche Ressourcen und Umwelt (DONRE) in einem Informations- und Raumentscheidungsunterstützungssystem (Spatial decision support system)-Prototypen erstellt und geteilt.