Das Ministerium für Naturessourcen und Umwelt (MONRE) hat vor kurzem den Jahresbericht über den landesweiten Umweltzustand im Jahr 2019 mit dem Schwerpunkt auf der Entsorgung fester Siedlungsabfälle veröffentlicht. Dem Bericht zufolge hat die Erzeugung fester Abfälle im Jahr 2019 gegenüber 2010 erheblich um 46% zugenommen. Die tägliche Abfallerzeugung in Vietnam beträgt 2019 fast 65.000 Tonnen. Insbesondere macht das Stadtgebiet 55% der gesamten festen Abfälle aus, was 35,624 Tonnen pro Tag entspricht , während das ländliche Gebiet 28.394 Tonnen/Tag erzeugte. Die Stadt Hồ Chí Minh ist mit 9.400 Tonnen / Tag der größte Erzeuger, gefolgt von Hà Nội mit 6.500 Tonnen/Tag. Die Sammelquoten für städtische und ländliche Gebiete betragen jeweils 92%  und 66%. Derzeit verfügt Vietnam über 1.322 Abfallbehandlungsanlagen, darunter 381 Verbrennungsanlagen, 37 Kompostierungsanlagen, 904 Deponien (nur 20% werden als Sanitärdeponien eingestuft), die 13%, 16% und 71% der gesammelten festen Abfälle behandeln.

Quelle und weitere Informationen: „Rác thải xâm lấn môi trường sống“ at https://www.moitruongvadothi.vn, accessed on 09 Dec 2020.
Bericht herunterladen unter: http://vea.gov.vn